Newsletter

Abonnements

RWE trennt sich möglicherweise von Kevag-Anteilen

(akm) RWE wird möglicherweise Anteile an dem Koblenzer Energieversorger Kevag verkaufen. “Es wird Gespräche zwischen RWE und den kommunalen Gesellschaftern geben”, sagte eine Kevag-Sprecherin am Mittwoch gegenüber der Nachrichtenagentur dpa-AFX. Zum Stand der Verhandlungen äußerte sich die Sprecherin jedoch nicht. Derzeit hält der Energiekonzern 57,5 Prozent an Kevag. Beteiligt sind auch die Stadt Koblenz mit 40 Prozent, der Westerwaldkreis und der Kreis Mayen-Koblenz. Der Essener Energiekonzern RWE hatte in der vergangenen Woche angekündigt, angesichts eines Sparkurses noch mehr Beteiligungen verkaufen zu wollen.

 

Quellen: dpa-AFX, FINANCE

Themen