Newsletter

Abonnements

RWE will sich an AKW in Bulgarien beteiligen

(jok) Gegen den Widerstand des Aufsichtsrats plant RWE-Chef Jürgen Großmann eine Beteiligung an dem bulgarischen Atomkraftwerk Belene. Nach Angaben der Zeitung Die Welt soll ein entsprechender Beschluss bereits Anfang November durchgesetzt werden. Gegenüber der Süddeutschen Zeitung sagte Großmann, dass eine generelle Renaissance der Atomenergie davon abhänge, ob Versorgungssicherheit und heimische Wertschöpfung für RWE höhere Güter sein werden, als es derzeit der Fall ist. Großmann sagte in dem Interview weiter, dass RWE sich sicherlich an drei bis fünf Projekten außerhalb Deutschland beteiligen werden.

 

Quellen: Spiegel, FINANCE

Themen