Newsletter

Abonnements

SachsenLB übernimmt 95 Prozent an MDL

(cow) Der 2. Zivilsenat des Bundesgerichtshofes in Karlsruhe hat dem Revisionsantrag der MDL Mitteldeutsche Leasing AG gegen ein Urteil des Oberlandesgerichts Dresden vom 11. Januar 2005 stattgegeben. Danach ist der von der Minderheitsgesellschafterin IIL Industrie- und Immobilien-Leasing GmbH angefochtene Hauptversammlungsbeschluss vom 30. September 2003 über eine notwendige Kapitalerhöhung der MDL AG um fünf Millionen Euro endgültig wirksam.

Der Anteil der Sachsen LB an der MDL wird sich nach dem Eintrag der Erhöhung von derzeit 51 Prozent auf über 95 Prozent steigern, da die Sachsen LB die neuen Aktien aus der Kapitalerhöhung allein gezeichnet hat.

 

Quellen: SachsenLB, FINANCE

 

 

 

 

Themen
FINANCE Daily Newsletter
Das Wichtigste aus der FINANCE-Welt – täglich direkt in Ihr Postfach.
Jetzt abonnieren »
Jetzt abonnieren »
FINANCE Daily Newsletter