Newsletter

Abonnements

Schering kauft Aktien zurück und verhandelt mit Chiron

(cow) Die Berliner Schering AG, der drittgrößte deutsche Pharmakonzern, wird das größte Aktienrückkaufprogramm in der Firmengeschichte durchführen. Zudem plant das Unternehmen, die für die Herstellung von Betaseron notwendigen Gegenstände von der Chiron Corp. zu erwerben.

Vom 1. März bis zum 30. September 2006 sollen Aktien der Gesellschaft im Wert von bis zu 500 Millionen Euro über die Börse erworben werden.

Darüber hinaus beabsichtigt Schering, im Rahmen ihres mit Chiron bestehenden Liefervertrages von ihrem Recht Gebrauch zu machen, alle für die Betaseron-Herstellung von Chiron eingesetzten Gegenstände vom US-Wettbewerber zu erwerben. Nach Durchführung dieser Transaktion, deren Bedingungen noch nicht feststehen, würde Schering die Mittel für die Herstellung von Betaseron in den USA kontrollieren und den Liefervertrag mit Chiron beenden.

 

Quellen: aktiencheck, FINANCE

 

 

 

 

Themen