Newsletter

Abonnements

Schnitz’l Land übernimmt Wienerwald

(mco) Die österreichische Schnellrestaurantkette Wienerwald wechselt erneut den Besitzer. Wie die Kronen Zeitung berichtet, übernimmt die Fastfood-Kette Schnitz’l Land die 13 Wienerwald-Standorte mit ihren zuletzt 200 Mitarbeitern. Eigentümer Peter Binder will aus der Traditions-Restaurantkette ein “typisch österreichisches” Wirtshaus machen. Neben Hühnchen soll es künftig auch Schweinsbraten und Tafelspitz geben, heißt es im Bericht.

 

Die Filialen sollen renoviert werden. Als zweites Standbein soll die Hauszustellung forciert werden. Wienerwald hat seit 2006 dem Politiker Harald Fischl gehört. Auch mit Schnitz’l Land will Binder expandieren und in den nächsten Jahren rund 20 neue Standorte hauptsächlich in Kärnten und der Steiermark eröffnen. Derzeit gibt es 13 Schnitz’l Land-Filialen, vor allem im Osten Österreichs. Der Umsatz der Gastronomie-Gruppe soll von heute 17 auf bis zu 40 Millionen Euro steigen. Über den Kaufpreis wurde nichts bekannt.

 

Quelle: APA, FINANCE

Themen