Newsletter

Abonnements

Schweizer Finanzinvestor an Primion interessiert

(jok) Ein Schweizer Finanzinvestor ist offenbar an dem Sicherheitstechnik-Unternehmen Primion interessiert. Wie die F.A.Z. berichtet hat ein Einzelinvestor seine 6,5 Prozent der Primion-Anteile an einen Finanzinvestor verkauft. Nach Aussage des Vorstandchefs Heinz Roth hielt der Investor bereits 9 Prozent an dem Gesamtpaket. „Unsere Neigung zur Kooperation ist überschaubar“, kommentierte Roth die neue Beteiligung weiter.

Der Spezialist für Sicherheitstüren und Zeiterfassung war Anfang 2006 mit einem Einstiegskurs von 14,50 Euro an die Börse gegangen. Derzeit liegt der Aktienkurs bei knapp 5,50 Euro.

 

Quellen: F.A.Z., FINANCE

Themen
Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022