Newsletter

Abonnements

SEB bestätigt Verkaufsgespräche über deutsches Retailnetz offiziell

(mco) Die schwedische Finanzgruppe Skandinaviska Enskilda Banken (SEB) hat erstmals offiziell bestätigt, dass sie ihr deutsches Filialgeschäft verkaufen will. Es würden mit mehreren Interessenten Gespräche über einen Verkauf geführt. Dazu gehören , wie schon berichtet, die HVB und die spanische Banco Santander. Beide haben bereits bestätigt, ein verbindliches Übernahmeangebot abgegeben zu haben (Lesen Sie auch: UniCredit interessiert an deutschen SEB-Filialen). Von 450 Millionen Euro war bei der HVB die Rede. Die SEB ist in Deutschland mit 174 Filialen vertreten und beschäftigt rund 3.700 Mitarbeiter.

 

Quellen: SEB, FINANCE

 

mehr Infos:

Zeitung: SEB könnte deutsches Privatkundengechäft abstoßen

Themen
FINANCE Daily Newsletter
Das Wichtigste aus der FINANCE-Welt – täglich direkt in Ihr Postfach.
Jetzt abonnieren »
Jetzt abonnieren »
FINANCE Daily Newsletter