Newsletter

Abonnements

Secondary Buy-out bei der Sport Group

(mih) Der schwedische Finanzinvestor Industri Kapital hat im Rahmen eines Secondary Buy-out dem Frankfurter Private-Equity-Haus ECM die Sport Group abgekauft. Die Sport Group ist Deutschlands Marktführer im Bereich Sportbeläge und produziert Kunstrasen, Leichtathletikbahnen und Spielplätze. Im abgelaufenen Jahr erzielte die Gruppe mit gut 550 Mitarbeitern einen Umsatz in Höhe von 130 Millionen Euro. ECM hatte das Unternehmen vor drei Jahren im Rahmen einer Nachfolgeregelung durch einen Management-Buy-out übernommen.

 

Detlef Dinsel, Partner von Industri Kapital, möchte mit der Sport Group bei der anstehenden Konsolidierung der fragmentierten, mit zweistelligen Raten wachsenden Sportbelagindustrie eine aktive Rolle spielen: „Zukäufe gehören zum festen Plan, Targets sehen wir vor allem im Ausland“, sagte Dinsel gegenüber FINANCE. Sein Ziel sei es, die europäische Marktführerschaft der Sport Group weiter auszubauen. Den Kaufpreis wollten Industri Kapital und ECM nicht nennen. Aus Marktkreisen ist zu hören, dass das Transaktionsvolumen über dem abgelaufenen Jahresumsatz liegen dürfte.

 

Quellen: Industri Kapital, FINANCE

 

 

 

 

Website | + posts

Michael Hedtstück ist Chefredakteur von FINANCE-Online und FINANCE-TV und verantwortet die Online-Aktivitäten des FINANCE-Magazins. Er ist zweifacher Träger des Deutschen Journalistenpreises.

Themen
FINANCE Daily Newsletter
Das Wichtigste aus der FINANCE-Welt – täglich direkt in Ihr Postfach.
Jetzt abonnieren »
Jetzt abonnieren »
FINANCE Daily Newsletter