Newsletter

Abonnements

Siemens plant Übernahme von IBS AG

(cow) Der Münchener Technologiekonzern Siemens AG will den Aktionären der IBS AG ein öffentliches Übernahmeangebot über 5 Euro in bar je Aktie unterbreiten. Das entspricht einem Transaktionsvolumen von 35 Millionen Euro, teilte Siemens mit. Die IBS-Großaktionäre hätten überdies bereits verbindlich zugesagt, das Angebot anzunehmen. Damit hat sich Siemens schon 43 Prozent des Grundkapitals gesichert.

IBS ist ein Anbieter von Softwarelösungen für unter anderem industrielles Qualitätsmanagement. Mit dem Zukauf soll das Geschäft mit Manufacturing Execution Systems (MES) des Bereichs Automation and Drives (A& D) ergänzt werden.

Im Geschäftsjahr 2006 hat IBS nach eigenen Angaben einen Umsatz von 19,7 Millionen Euro erzielt und 170 Mitarbeiter beschäftigt. Der Firmensitz liegt in Höhr-Grenzhausen bei Koblenz.

 

Quellen: Siemens, FINANCE

 

 

 

Themen
FINANCE Daily Newsletter
Das Wichtigste aus der FINANCE-Welt – täglich direkt in Ihr Postfach.
Jetzt abonnieren »
Jetzt abonnieren »
FINANCE Daily Newsletter