Newsletter

Abonnements

Singulus gelingt nach langer Suche die Expansion in den Solarbereich

(mih) Dem Hightech-Maschinenbauer Singulus ist nach langjähriger Targetsuche der Eintritt in das Solargeschäft gelungen. Für 43,8 Millionen Euro erwirbt Singulus 51 Prozent an dem bayerischen Hersteller Stangl Semiconductor Equipment. Für die restlichen Anteile hat Singulus ab 2010 eine Kaufoption. Stangl ist Unternehmensangaben zufolge einer der weltweit führenden Anbieter von Anlagen für nasschemische Prozesse, wie sie im Bereich der Photovoltaik- und Halbleiterindustrie benötigt werden. 2007 soll Stangl 30 Millionen Euro umsetzen, für die nächsten Jahre werden Wachstumsraten von 40 bis 50 Prozent pro Jahr erwartet. Den Kaufpreis wird Singulus mit einer Kombination aus Cash und Aktien bezahlen. Dafür soll das genehmigte Kapital zu rund 25 Prozent ausgeschöpft werden. “Stangl ist hochprofitabel und die erste Akquisition außerhalb unseres traditionellen Arbeitsgebiets der Optical-Disc-Produktionsanlagen. Die Transaktion ermöglicht uns sofort den strategisch sehr wichtigen Marktzugang zur boomenden Solarindustrie”, sagte Singulus-Chef Stefan A. Baustert. Noch im laufenden Jahr erwartet Baustert von der Akquisition einen deutlich positiven Ergebnisbeitrag.

 

Quellen: Singulus, FINANCE

 

 

 

 

 

+ posts
Themen
Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022