Newsletter

Abonnements

Sparkassen wollen West LB aufspalten

(mco)/(naj) Die West LB könnte vor einer möglichen Fusion mit anderen Landesbanken in zwei Teile gespalten werden. Nach Plan der Sparkassen sollen zunächst schwer verkäufliche Wertpapiere der sieben Spitzeninstitute in zwei- bis dreistelliger Milliardenhöhe ausgegliedert werden. Das geht aus einem Beschluss der zwölf Sparkassenverbandspräsidenten hervor.

 

Die Sparkassen planen eine radikale Neuordnung der Landesbanken: Erstmals haben sich die 430 Sparkassen auf eine gemeinsame Strategie für die Fusion der Landesbanken geeinigt. Grund dafür sind die milliardenschweren Verluste der Landesbanken als Folge der Finanzmarktkrise. Durch größere Einheiten sollen Risiken künftig verkleinert werden. Nach dem Strategiepapier, das dem Handelsblatt vorliegt, sollen aus sieben selbstständigen Landesbanken, drei große Blöcke im Norden, in der Mitte und im Süden Deutschlands entstehen. Offen ist derzeit noch, ob das Kapitalmarktgeschäft der Dekabank ausgegliedert wird. Zuletzt hatten sich die Landesbanken nicht gegen ihre Miteigentümer, die Bundesländer, durchsetzen können.

 

Quellen: F.A.Z., Handelsblatt, FINANCE

Themen
FINANCE Daily Newsletter
Das Wichtigste aus der FINANCE-Welt – täglich direkt in Ihr Postfach.
Jetzt abonnieren »
Jetzt abonnieren »
FINANCE Daily Newsletter