Newsletter

Abonnements

Spekulationen um Rosenthal-Verkauf gehen weiter

(jok) Das insolvente Porzellanunternehmen Rosenthal soll Medienberichten zufolge von der italienischen Gruppe Sambonet Paderno Industrie gekauft werden. Sambonet ist mit 250 Beschäftigten und einem Umsatz von 65 Millionen Euro im vergangenen Geschäftsjahr wesentlich kleiner als Rosenthal. Das deutsche Unternehmen beschäftigt zurzeit rund 1500 Mitarbeiter. Der Umsatz im Jahr 2008 lag bei rund 160 Millionen Euro. Mit einem Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen von 10,8 Millionen Euro sind die Italiener im Gegensatz zu dem oberfränkischen Traditionsunternehmen profitabel.

 

Quellen: Dow Jones, FINANCE

 

Weitere Berichterstattungen zum Thema:

 

Rosenthal insolvent

 

Rosenthal offenbar kurz vor Not-Verkauf

Themen
FINANCE Daily Newsletter
Das Wichtigste aus der FINANCE-Welt – täglich direkt in Ihr Postfach.
Jetzt abonnieren »
Jetzt abonnieren »
FINANCE Daily Newsletter