Newsletter

Abonnements

Stada will Auslandsgeschäft durch Zukauf von Arzneien ausbauen

(sap) Der Arzneimittelhersteller Stada will sein Osteuropa-Geschäft mit Übernahme eines Arzneimittelpakets ausbauen. Der Wettbewerber Grünenthal verkauft das Medikamentenpaket, das 14 Eigen- und Lizenzmarken für Mittel- und Osteuropa sowie den Nahen Osten umfasse, für rund 360 Millionen Euro. Für das Arzneimittelpaket werde in diesem Jahr ein Umsatzvolumen von rund 68,6 Millionen Euro erwartet, teilte Stada am Donnerstag mit. Das voraussichtliche EBITDA aus diesen Produkten liege 2011 bei 25,6 Millionen Euro. Über den Verkauf führe Stada mit dem Aachener Unternehmen exklusive Gespräche, heißt es weiter. Auch über die dazu gehörenden Vertriebsstrukturen für Märkte in Mittel- und Osteuropa sowie im Nahen Osten werde verhandelt.

 

Quellen: Reuters, FINANCE

Themen