Newsletter

Abonnements

Strabag kauft weiter zu

(jok) Für rund 310 Millionen Euro übernimmt Strabag vom mexikanischen Cemex-Konzern Tochterfirmen in Österreich und Ungarn. Mit dem Deal sichert sich das Bauunternehmen Rohstoffreserven für die Bauindustrie. Zu den Cemex-Unternehmen in Österreich und Ungarn gehören über 80 Betonmischanlagen sowie 30 Steingruben. Damit kann Strabag nach Angaben des Konzerns den Betonbedarf aus eigenen Ressourcen bereitstellen. In Österreich belaufen sich die Rohstoffreserven des Konzerns auf 156 Millionen Tonnen und in Ungarn auf rund 60 Millionen Tonnen.

Mit einer Bauleistung von rund 10 Milliarden Euro jährlich ist Strabag das größte Bauunternehmen in Österreich.

 

Quellen: F.A.Z., FINANCE

 

 

 

 

Themen
Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022