Newsletter

Abonnements

Strabag: Oligarch will aussteigen

(jok) Wegen finanzieller Schwierigkeiten will der Oligarch Oleg Deripaska bei Strabag aussteigen. “Die Verhandlungen laufen auf Hochtouren”, zitiert die FTD Insider. Nach Informationen der Zeitung soll eine Gruppe um Strabag-Chef Hans Peter Haselsteiner und die Finanzgruppe Raiffeisen Uniqa den 25-Prozentanteil von Deripaska übernehmen. Deripaska hat für die Anteile vor zwei Jahren rund 1,2 Milliarden Euro bezahlt. Gemessen am Börsenwert sind die Anteile heute nur noch rund 300 Millionen Euro wert. Die Übernahme finanzierte der Russe damals über ein Darlehen bei der Deutschen Bank.

 

Aufgrund der finanziellen Notlage musste der russische Investor bereits seine Beteiligungen am Baukonzern Hochtief und dem Autozulieferer Magna abgeben.

 

Quellen: FTD, FINANCE

Themen
FINANCE Daily Newsletter
Das Wichtigste aus der FINANCE-Welt – täglich direkt in Ihr Postfach.
Jetzt abonnieren »
Jetzt abonnieren »
FINANCE Daily Newsletter