Newsletter

Abonnements

Streit um Primion-Übernahme geht weiter

(jok) Der Streit um die Übernahme des Systemanbieters für Zutrittskontrollen Primion geht in die nächste Runde. Bei den Streitigkeiten zwischen dem Schweizer Finanzinvestor Bluehill ID AG und der spanischen Azkoyen SA geht es darum wer Anrecht auf die Anteile des Primion-Gründers und Vorstandschefs Heinz Roth hat.

Nach Angaben des Finanzinvestors habe Roth sich auf die Übernahme von dessen knapp 30 Prozent verständigt. Primion teilte hingegen im September mit, dass die Spanier zwei Drittel der Anteile von Heinz Roth übernehmen werden.

Bluehill fordert zur Klärung des Sachverhalts die Einberufung einer außerordentlichen Primion-Hauptversammlung. Gleichzeitig läuft in der Schweiz auf Antrag von Bluehill ein Gerichtsverfahren gegen Heinz Roth.

 

Quellen: F.A.Z., FINANCE

Themen