FINANCE Wrap-up

Abonnements

Strenesse forciert Verkaufsbemühungen

Strenesse sucht einen neuen Investor, auch PE-Investoren könnten mitbieten.
Strenesse

Beim Verkauf des insolventen Modeherstellers Strenesse geht es offenbar voran: „Wir sind mit mehreren interessierten und interessanten Investoren in intensiven Gesprächen“, sagte Strenesse-CFO und COO Gerhard Geuder dem Handelsblatt. Dazu gehörten sowohl PE-Investoren, die bereits an anderen Modeunternehmen beteiligt sind, als auch Modefirmen selbst. „Bis Jahresende könnte der Verkauf über die Bühne gehen“, kündigte Geuder an, bremst aber gleichzeitig die Erwartungen: Man habe keinen Zeitdruck.
 
Damit bleibt sich das Strenesse-Management treu: Bereits im Februar hatte Restrukturierungsvorstand (CRO) Michael Pluta, der das Unternehmen gemeinsam mit CFO Geuder im Insolvenzverfahren in Eigenregie saniert, klargemacht, dass man keinen schnellen Verkauf anstrebe. Priorität habe stattdessen eine nachhaltige Sanierung – offenbar, um daran anschließend einen höheren Kaufpreis erzielen zu können.

CFO Geuder: Schwarze Null im Geschäftsjahr 2014/2015

CFO Gerhard Geuder sieht Strenesse auf einem guten Weg: „Wir haben im Geschäftsjahr 2014/2015 (31. Mai) einen positiven Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen erzielt.“. Beim Ebit stehe die „schwarze Null“, was dem Plan entspreche. Im traditionell stärkeren ersten Halbjahr – hier bilanziert Strenesse das Weihnachtsgeschäft – hatte mit 0,8 Millionen Euro noch ein kleines Plus in den Büchern gestanden. Der Umsatz habe mit 35 Millionen Euro im Plan gelegen, so Geuder.

Diese vorläufigen Zahlen gelten für das elfmonatige Rumpfgeschäftsjahr 2014/2015. Wann der testierte Jahresabschluss veröffentlicht wird, sei derzeit noch nicht bekannt, wie ein Sprecher gegenüber FINANCE erklärte.

Strenesse hatte im April 2014 nach langer Krise die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung beantragt. Es war damals der 16. Ausfall eines Mittelstandsanleihe-Emittenten. Ende vergangenen Jahres hatte Luca Strehle als letztes Mitglied der Gründerfamilie den Vorstand von Strenesse verlassen. Seither haben mit Pluta und Geuder zwei Finanzspezialisten das Sagen bei dem Modehaus.

desiree.backhaus[at]finance-magazin.de

Info

Alles über den Überlebenskampf des Modehauses und die Hintergründe der Insolvenz lesen Sie auf der FINANCE-Themenseite Strenesse.

Themen
Unternehmen
FINANCE Daily Newsletter
Das Wichtigste aus der FINANCE-Welt – täglich direkt in Ihr Postfach.
Jetzt abonnieren »
Jetzt abonnieren »
FINANCE Daily Newsletter