Newsletter

Abonnements

Suzlon: Kein Beherrschungsvertrag bei Repower

(jok) Der von Suzlon angestrebte Beherrschungsvertrag über Repower ist abgesagt. Wie Repower am Montag mitteilte, habe man von dem Plan wieder Abstand gewonnen. Ein Bankkonsortium hat dies zur Bedingung gemacht, bevor es weitere Kredite zur Verfügung stellt. Nach Angaben der F.A.Z. ist offenbar die Sorge groß, dass Repower in den Sog der finanziellen Schwierigkeiten des Mutterkonzerns Suzlon kommt.

Suzlon hatte am Montag eine Kapitalerhöhung abgesagt. Zurzeit erreichte der Aktienkurs nur noch ein Zehntel des Wertes als zu Jahresbeginn.

 

Quellen: F.A.Z., FINANCE

Themen
FINANCE Daily Newsletter
Das Wichtigste aus der FINANCE-Welt – täglich direkt in Ihr Postfach.
Jetzt abonnieren »
Jetzt abonnieren »
FINANCE Daily Newsletter