Newsletter

Abonnements

Swiss-Life sichert sich MLP-Sperrminorität

(jok) Mit 26,75 Prozent der MLP-Aktien sichert sich Swiss-Life die Sperrminorität an dem Heidelberger Versicherer. Rund 307 Millionen Euro war Swiss-Life das Aktienpaket wert, das von der deutschen Tochter AWD übernommen wurde. Wie das Handelsblatt berichtet hatte AWD-Chef Carsten Maschmeyer die Aktien in aller Stille aufgekauft. MLP reagierte auf den Einstieg frostig, berichtete die Zeitung weiter.

Mit der Beteiligung will Swiss-Life die Position in der unabhängigen Finanzberatung im deutschen Markt zusätzlich stärken.

Im gleichen Zuge verkaufte Maschmeyer seine 10,46-prozentige AWD-Beteiligung an den Mutterkonzern Swiss-Life. Für rund 300 Millionen Franken übernahm er im Gegenzug Swiss-Life-Aktien. Somit ist Maschmeyer nun größter privater Aktionär der schweizerischen Gruppe.

 

Quellen: Handelsblatt, FINANCE

Themen
Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022