Newsletter

Abonnements

Telekom Austria dementiert Bericht über Verkauf an russische MTS

Die Telekom Austria hat Medienberichte dementiert, wonach sie im Auftrag des Finanzministeriums ihren eigenen Verkauf an die russische Telekomgesellschaft MTS prüft. „Die Telekom Austria dementiert entschieden einen Medienbericht, wonach es eine interne Arbeitsgruppe gäbe, um den Verkauf an die russische Telekommunikationsfirma MTS zu evaluieren. Seitens des Eigentümers ÖIAG gibt es derzeit keinen Privatisierungsauftrag für die Telekom Austria Group“, teilte das Unternehmen am Dienstag mit.

Die Tageszeitung WirtschaftsBlatt hatte berichtet, es gebe seit einigen Wochen ein konkretes Kaufangebot der Russen. Dies habe Finanzminister Josef Pröll veranlasst, die TA mit der Prüfung des Angebots zu beauftragen. Die MTS ist Marktführer am russischen Markt und steht unter der Kontrolle des russischen Milliardärs Wladimir Jewtuschenkow.

 

Quelle: Reuters

 

 

Themen
Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022