Newsletter

Abonnements

Thiele meldet Anteilskauf an Vossloh zur Kartellamtsprüfung an

(akm) Knorr-Bremse-Eigentümer Heinz Hermann Thiele hat den Kauf von Anteilen am Bahntechnikkonzern Vossloh beim Kartellamt zur Prüfung angemeldet. Über die Höhe des von Thiele angemeldeten Anteils machte das Kartellamt laut Nachrichtenagentur Reuters am Freitag keine Angaben. Weder Vossloh noch Knorr-Bremse wollten sich zu den Investitionen Thieles äußern, seine Finanzholding KB lehnte eine Stellungnahme ab.

Thiele war im Frühjahr bei Vossloh eingestiegen und hält inzwischen über 15 Prozent. Er hatte angekündigt, in den kommenden zwölf Monaten weitere Anteile erwerben zu wollen. Vossloh hatte erst kürzlich Abwehrmaßnahmen gegen einen potenziellen Angreifer auf den Weg gebracht (mehr: Vossloh wappnet sich gegen mögliche Übernahme).

Das Kartellamt prüft Anteilsverkäufe nicht nur, wenn ein Unternehmen oder ein Investor nach der Mehrheit bei einer Firma greift. Es kann auch dann eine Untersuchung einleiten, wenn es einen beherrschenden Einfluss vermutet. Dies kann etwa bereits bei Anteilen von über 20 Prozent der Fall sein.

 

Quellen: Reuters, FINANCE

 

Lesen Sie hierzu auch:

Investor Thiele will bei Vossloh weiter zukaufen

Knorr-Bremse-Eigner Thiele stockt bei Vossloh weiter auf

Knorr-Bremse-Eigentümer stockt bei Vossloh auf

Themen