Newsletter

Abonnements

ThyssenKrupp kauft Aufzugunternehmen in den USA

(akm) Der Mischkonzern ThyssenKrupp will in den USA sein Geschäft mit Aufzügen ausbauen. Der Essener Konzern erwerbe General Elevator Sales and Service (GESS) mit Sitz in Orlando/Florida, meldet die Nachrichtenagentur Reuters. Gemäß einer Vereinbarung mit dem Verkäufer machte ThyssenKrupp weder zum Kaufpreis noch zu Umsatz und Mitarbeiterzahl von GESS Angaben. Das vor 40 Jahren gegründete Unternehmen sei eins der bedeutendsten im Bereich Wartung und Modernisierung von Aufzügen, hieß es lediglich.

ThyssenKrupp-CEOHeinrich Hiesinger hat dem Industriekonzern einen tiefgreifenden Umbau verschrieben, der unter anderem die Trennung von der Edelstahlsparte und weiteren Firmen mit einem Umsatz von insgesamt zehn Milliarden Euro und 35.000 Mitarbeitern vorsieht. Gleichzeitig will er die ertragsstarken Kerngeschäfte ausbauen.

 

Quellen: Reuters, FINANCE

Themen
Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022