Newsletter

Abonnements

Versatel verkauft Kabelgeschäft an Finanzinvestor

Der Telekommunikationsanbieter Versatel trennt sich von seinem Kabelgeschäft. Alle Anteile an der Versatel Kabel GmbH einschließlich deren Tochtergesellschaften würden an den Finanzinvestor Chequers Capital aus Paris verkauft, teilte Versatel am Dienstag nach Börsenschluss mit. Der Kaufpreis betrage 66 Millionen Euro. Damit zieht sich Versatel vollständig aus dem Geschäft mit den Endkunden im Bereich Kabel zurück.

 

Quelle: Reuters

 

Lesen Sie hierzu auch:

Versatel beruft Marius Rispeter zum neuen Finanzchef

Versatel-CFO Padberg wirft hin

Themen
Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022