Newsletter

Abonnements

Vossloh will in Akquisitionen investieren

(irj) Der Verkehrstechnikkonzern Vossloh AG aus Werdohl will den Erlös aus dem Verkauf seines Gleisbaugeschäftes in weitere Akquisitionen invstieren. Für 150 Millionen Euro hatte das Unternehmen die Sparte an den französischen Baukonzern Vinci veräußert. Die Zustimmung der Kartellbehörden steht noch aus. Mit dem Verkaufserlös will Vossloh weitere Akquisitionen im Bereich der Anbieter von Dienstleistungen und Komponenten tätigen, so Vorstandschef Werner Andree. Das Gleisbaugeschäft hat zuletzt mit Bahnschienen und Oberleitungen 210 Millionen Euro erlöst. Vossloh fertigt Weichen und Schienenbefestigungen sowie Diesellokomotiven und Nahverkehrstechnik.

 

Quelle: Reuters, FINANCE

 

 

 

 

Themen
Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022