Newsletter

Abonnements

Wacker Chemie will Joint-Venture-Anteile von Air Products übernehmen

(cow) Die Wacker Chemie AG verhandelt derzeit mit der Air Products and Chemicals, Inc., über die Übernahme von Joint-Venture-Anteilen, die sich aktuell in den Händen von Air Products befinden. Konkret geht es bei den Verhandlungen um die beiden Gemeinschaftsunternehmen Air Products Polymers (APP) und Wacker Polymer Systems (WPS). Die Verhandlungen sind nach Angaben von Wacker bereits weit fortgeschritten.

Air Products hatte bereits im März 2006 mitgeteilt, dass man sich von diesen Beteiligungen trennen wolle. An APP hält Wacker Chemie 35 Prozent und Air Products 65 Prozent. Der Anteil von Wacker Chemie an WPS beträgt 80 Prozent, der von Air Products 20 Prozent. Wacker Chemie will mit dieser Übernahme den Umsatz seines Polymer-Geschäftes auf rund 1 Milliarde Euro steigern.

WPS ist schwerpunktmäßig im Geschäft mit Dispersionspulvern aktiv, während APP Vinylacetat-Ethylen (VAE) Dispersionen herstellt.

 

Quellen: Wacker Chemie, FINANCE

 

 

 

Themen
Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022