Newsletter

Abonnements

WestLB verkauft Auslandsbeteiligungen

(akm) Die Düsseldorfer Landesbank WestLB hat sich von Beteiligungen im Ausland getrennt, um Auflagen der EU-Kommission zu erfüllen. Die Bank habe den Verkauf ihrer Töchter in Frankreich und Polen wie angekündigt vollzogen, sagte ein Sprecher des Instituts. In Frankreich verkaufte die WestLB die Banque d’Orsay mit rund 100 Mitarbeitern, die an die Finanzgruppe Oddo & Cie geht (WestLB verkauft französische Tochter Banque d’Orsay). Über den Kaufpreis sei Stillschweigen vereinbart worden. Die WestLB Polska sei an den auf Osteuropa spezialisierten Finanzinvestor Abris Capital Partners und das Brokerhaus IDMSA veräußert worden. Die EU-Kommission hatte der WestLB im Gegenzug für die Genehmigung milliardenschwerer Garantien des Landes und der NRW-Sparkassenverbände einen radikalen Umbau verordnet.

 

Quellen: Reuters, FINANCE

 

Lesen Sie hierzu auch:

Presse: WestLB drängt auf späteren Verkauf der Westimmo

WestLB trennt sich von ihrem Geschäft mit vermögenden Privatkunden im Ausland

Themen