Newsletter

Abonnements

WGZ Bank bricht Fusionsgespräche mit DZ Bank ab

(cow) Die genossenschaftliche WGZ Bank hat die Fusiongespräche mit der Frankfurter DZ Bank abgebrochen. Der bislang positive Verlauf der Gespräche über einen Zusammenschluss sei durch „offensichtlich gezielte Indiskretionen“ gestört worden, wie die WGZ Bank am Freitag nach der Aufsichtsratssitzung in Düsseldorf mitteilte. Klare Entscheidungen in der Sache, unter anderem bezüglich der künftigen Struktur eines fusionierten Instituts, seien derzeit nicht erreichbar, hieß es weiter. Damit scheitert der mittlerweile dritte Verhandlungsversuch über einen Zusammenschluss der beiden genossenschaftlichen Institute.

 

Quellen: WGZ Bank, FINANCE

 

 

 

Themen
FINANCE Daily Newsletter
Das Wichtigste aus der FINANCE-Welt – täglich direkt in Ihr Postfach.
Jetzt abonnieren »
Jetzt abonnieren »
FINANCE Daily Newsletter