Newsletter

Abonnements

WMF übernimmt Kaffeemaschinenspezialisten Petra Electric

(cow) Der Haushaltswarenhersteller WMF will den Wettbewerber Petra Electric erwerben. Die Kaufverträge hat WMF bereits Ende April geschlossen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. WMF möchte mit der Übernahme vor allem das Geschäftsfeld Kaffeemaschinen ergänzen.

Petra Electric stellt mit ca. 150 Mitarbeitern Elektro-Kleingeräte, vor allem Kaffeeautomaten und -mühlen, Wasserkocher und -filter sowie Geräte für Körperpflege her. Der Umsatz lag in 2007 bei etwa 22 Millionen Euro. Das vor 40 Jahren gegründete Unternehmen war im April 2007 von der seiner Gründerfamilie Hohlfeldt an die österreichische Zumtobel-Gruppe veräußert worden.

Die WMF AG mit Sitz in Geislingen/Steige Geschäftsjahr 2007 einen Konzern-Umsatz von knapp 762 Millionen Euro und erwirtschaftete ein EBIT von 53,3 Millionen Eur. Zum Jahresende beschäftigte WMF 5.782 Mitarbeiter, davon 4.232 in Deutschland.

 

Quellen: WMF, FINANCE

 

 

 

 

Themen
Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022