05.05.11
Deals

Rosneft übernimmt 50 Prozent von Ruhr Oel

Russlands größter staatlich geführter Ölkonzern *Rosneft* ist mit 50 Prozent beim Gelsenkirchener Raffineriebetreiber *Ruhr Oel* eingestiegen.

(akm) Russlands größter staatlich geführter Ölkonzern Rosneft ist mit 50 Prozent beim Gelsenkirchener Raffineriebetreiber Ruhr Oel eingestiegen. Das Unternehmen habe die Anteile für 1,6 Milliarden US-Dollar (rund 1,1 Milliarden Euro) von der staatlichen venezolanischen Ölgesellschaft PdVSA erworben. Das sagte der russische Vize-Regierungschef Igor Setschin, zugleich Rosneft-Aufsichtsratsmitglied, am Donnerstag nach Angaben der Agentur Interfax in Moskau. Die restlichen 50 Prozent an dem 1983 gegründeten Joint Venture hält die Deutsche BP. Bereits im April 2010 war über den Einstieg bei Ruhr Oel spekuliert worden (mehr: Rosneft vor möglichem Einstieg bei Ruhr Oel). Ruhr Oel besitzt die Raffinerien Scholven und Horst in Gelsenkirchen. Zudem hält das Unternehmen Anteile an den Raffinerien PCK in Schwedt an der Oder, Miro in Karlsruhe und Bayernoil in Vohburg.

 

Quellen: dpa-AFX, FINANCE

 

Mehr:

Venezuela verkauft Ruhr-Oel-Raffinerien nach Russland