Inside Corporate Banking

Abonnements

Startseite Deals M&A So wird das M&A-Jahr 2021

FINANCE+

So wird das M&A-Jahr 2021

Licht am Ende des Tunnels: Das M&A-Geschäft könnte 2021 wieder deutlich an Fahrt aufnehmen.
Sophia – stock.adobe.com

Mehr Deals, noch größere Volumina und noch risikoreichere Investments: 2020 sollte das Jahr der Fusionen und Übernahmen werden, prognostizierten viele Branchenbeobachter. Doch spätestens ab März des vergangenen Jahres war klar: Der erhoffte Boom am M&A-Markt bleibt aus. Transaktionen wurden verschoben oder verzögerten sich, wie etwa der Verkauf der Wind- und Solarsparte von Baywa. Ende März gab der Energiekonzern bekannt, dass die Coronakrise die Verkaufsgespräche erschwert. Die Transaktion zurrte Baywa letztlich im Dezember fest. Andere Deals wurden komplett abgesagt.

Keine Frage, M&A rückte angesichts der Pandemie-Folgen plötzlich in den Hintergrund – und das blieb fast das komplette erste Halbjahr so. Erst als wieder ein wenig Sicherheit und Planbarkeit einkehrten, wurden Deals wieder in Angriff genommen. Unter dem Strich reichte die Erholung im zweiten Halbjahr für ein durchwachsenes Ergebnis: Laut den Daten von Mergermarket ist die Anzahl der Transaktionen mit 6.658 angekündigten Deals in Europa so niedrig wie zuletzt vor rund sieben Jahren. Allerdings betrug das Volumen dieser Deals 847,2 Milliarden US-Dollar, was immerhin einem Anstieg von mehr als 5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht.

„Gerade noch mit einem blauen Auge davongekommen“ – so oder so ähnlich fassen M&A-Berater das vergangene Jahr zusammen. Aus deutscher Sicht zu dem hohen Volumen beigetragen haben etwa der Verkauf der Aufzugsparte von Thyssenkrupp (17,2 Milliarden Euro), oder die Milliardenübernahme von Varian durch Siemens Healthineers (16,4 Milliarden US-Dollar). Weniger Deals, dafür größere, und ein starkes zweites Halbjahr: Lässt sich daraus schon eine Trendwende am M&A-Markt ableiten? Oder bleibt 2021 geprägt von der Pandemie und ihren Folgen? 

Gratis weiterlesen mit FINANCE Multiples

Mit oder ohne E-Paper. Sie haben die Wahl!

FINANCE+ Digital

Gratismonat
danach 21,90 € / Monat

  • Unbegrenzter Zugriff auf alle FINANCE+ Inhalte
  • Das FINANCE Magazin als E-Paper
  • Zugriff auf das E-Paper-Archiv
  • Unverbindlich testen
Gratismonat starten

FINANCE+

Gratismonat
danach 19,90 € / Monat

  • Unbegrenzter Zugriff auf alle FINANCE+ Inhalte
  • Der beste FINANCE-Content aus Online und Magazin in einem Paket
  • Unverbindlich testen
Gratismonat starten
Newsletter

FINANCE Daily

Mit dem FINANCE Daily erhalten Sie täglich eine redaktionelle Zusammenfassung der wichtigsten Geschehnisse in der Finanzwelt direkt in Ihr Postfach.

Jetzt anmelden