Julia Beinker übt für Muzinich die neu geschaffene Position als Head of Private Markets in Deutschland aus.

Muzinich

14.01.19
Deals

Muzinich schließt Debt-Fonds bei 700 Millionen Euro

Der Vermögensverwalter Muzinich hat mehr als 700 Millionen Euro für seinen neuen Debt-Fonds eingesammelt. Mit Julia Beinker als neuer Head of Private Markets gibt es zudem ein neues prominentes Gesicht am deutschen Markt.

Der Vermögensverwalter Muzinich & Co hat das finale Closing seines pan-europäischen Private-Debt-Fonds verkündet – bei einem Zeichnungskapital von 706,5 Millionen Euro. Das dritte Closing im vergangenen Mai hatte bereits Investitionszusagen von 460 Millionen Euro gebracht. 

Muzinich liegt bei Debt-Fonds über Zielvorgabe

Mit mehr als 700 Millionen Euro hat Muzinich seine selbstgesteckte ursprüngliche Zielvorgabe für die Fondsgröße von 500 Millionen Euro übertroffen. Hinter den Kapitalzusagen für den Debt-Fonds stehen dem Vermögensverwalter zufolge institutionelle Kunden wie Versicherungsgesellschaften und Altersvorsorgeeinrichtungen. 

Der Fonds soll im Schwerpunkt Kredite an Unternehmen des kleineren Mittelstands mit einem Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) zwischen 5 und 25 Millionen Euro vergeben. Muzinich hat nach eigenen Angaben in Europa ein Team von 27 Investmentexperten im Bereich Private Debt, die acht Schlüsselregionen abdecken. Das Deal-Sourcing sowie die Vorbereitung von Transaktionen vor Ort lägen jeweils bei den lokalen Teams. 

Vermögensverwalter Muzinich befördert Julia Beinker

Im deutschsprachigen Raum wird Muzinich künftig mit Julia Beinker ein weiteres prominentes Gesicht etablieren. Die 49-Jährige, die bislang als Managing Director für den Vermögensverwalter arbeitete, wird zum Head of Private Markets Deutschland befördert. 

Die Stelle als Head of Private Markets wurde neu geschaffen. Mit Beinker will Muzinich den Vertrieb im deutschsprachigen Raum ausbauen, Beinker wird insbesondere den Vertrieb illiquider Anlageprodukte in Deutschland verantworten. Zugleich übernimmt sie auch die ebenfalls neu geschaffene Position als Head of Sales in Österreich. 

Muzinich hat in Deutschland ausgebaut

Muzinich hat seine Präsenz in Deutschland in den zurückliegenden zwei Jahren durch mehrere prominente Personalien ausgebaut. So verpflichtete der Vermögensverwalter im Frühjahr 2017 den vormaligen Blackrock-Manager Markus Taubert als Deutschlandchef. Mit Jan Henrik Reichenbach holte Muzinich einen Leiter für das Private-Debt-Geschäft in der DACH-Region an Bord. 

Muzinich wurde 1988 in New York gegründet und hat heute auch Niederlassungen in London, Frankfurt, Madrid, Manchester, Mailand, Paris, Dublin, Singapur und Zürich. Nach eigenen Angaben verwaltet Muzinich zurzeit ein Gesamtvermögen von mehr als 33 Milliarden US-Dollar.

Wie sich die Wettbewerber am Markt positionieren, lesen Sie auf unserer Themenseite zu Private Debt.