Auch weil die DBAG groß im deutschen Breitbandausbau mitmischt, ist der Corona-Schaden im Portfolio des Finanzinvestors bisher überschaubar.

RioPatuca Images/stock.adobe.com

FINANCE+ 01.12.20
Deals

Private-Equity-Ticker: DBAG, Silverfleet, VR Equitypartner

Die DBAG präsentiert ihre Corona-Rechnung, Silverfleet verdreifacht den Einsatz bei 7 Days und VR Equitypartner gelingt sowohl ein Zu- als auch ein Verkauf: Der neue FINANCE-Private-Equity-Ticker.

Die Deutsche Beteiligungs AG (DBAG) hat ihren Finanzbericht für das Geschäftsjahr 2019/2020 veröffentlicht – mit zwei Kernbotschaften: Wegen der Coronakrise ist der Wert der Private-Equity-Beteiligungen um 5,8 Prozent auf 422 Millionen Euro gesunken. Vor allem die Industriebeteiligungen erlitten teils hohe Ertrags- und Werteinbußen. Dass sich der Corona-Schaden für die DBAG dennoch in Grenzen hält, liegt an den Investments in die Breitband-Telekommunikation und in Software-Unternehmen.

Der Private-Equity-Investor will dort nun noch stärker zukaufen und auch sonst sein Investitionstempo erhöhen. Hat die DBAG in den vergangenen fünf Jahren im Schnitt rund 72 Millionen Euro investiert, sind bis 2023 jährlich rund 120 Millionen Euro geplant. „Nicht zuletzt die Covid-19-Pandemie eröffnet Beteiligungsmöglichkeiten, die wir gezielt nutzen wollen“, so DBAG-Chef Torsten Grede.

DBAG sitzt auf 1 Milliarde Euro Dry Powder

Lesen Sie weiter und seien Sie immer einen Schritt voraus!

Ihre Vorteile mit FINANCE+

  • Exklusive Einblicke in die Corporate-Finance-Welt:

    Banking und Kapitalmarkt, Jobwechsel und Deals.

  • Aktuell und Business-relevant:

    Aktuelle News, relevante Hintergründe, fundierte Analysen.

  • Alles in einem Paket:

    Der gesamte FINANCE-Content aus Online und Magazin in einem Paket.