Getting Deals Done

Abonnements

Startseite Deals Private Equity Herter befördert Lars Schultz zum Managing Director

Herter befördert Lars Schultz zum Managing Director

Die Corporate-Finance-Beratung Herter & Co. befördert Lars Schultz. Foto: metamorworks - stock.adobe.com
Die Corporate-Finance-Beratung Herter & Co. befördert Lars Schultz. Foto: metamorworks - stock.adobe.com

Beförderung für Lars Schultz: Er steigt zum Managing Director bei der Corporate-Finance-Beratung Herter & Co. auf. Zusammen mit Paul H.F. Kim soll er das Leveraged-Finance-Beratungsgeschäft weiter ausbauen.

Schultz ist seit 2013 bei dem Frankfurter Beratungshaus. Laut Herter hat er dort als Debt Advisor mehr als 25 Transaktionen für Private-Equity-Kunden im Leveraged Finance begleitet. Zu den jüngsten Transaktionen zählen zum Beispiel die Beratung von Adagia Partners bei der Akquisition von Schwind Eye-Tech-Solutions oder von Capiton beim Kauf der Axxence Gruppe.

Vor seiner Zeit bei Herter war er im M&A-Advisory-Team der Commerzbank. Davor war er laut seinem Linkedin-Profil im Bereich M&A für die Dresdner Kleinwort zuständig.

Björn Hofmann verstärkte 2021 das Herter-Team

Lars Schultz, neuer Managting Director. Foto: Herter & Co.

Zuletzt vor rund einem Jahr hat Herter sein Team mit Björn Hofmann verstärkt. Der langjährige Banker kam von der IKB, wo er davor als Head of Corporate Structured Finance tätig war. Bei Herter begleitet er Deals ab einer Umsatzgröße von 50 Millionen Euro, einen Branchenschwerpunkt hat er nicht. Einige Monate davor hatte Herter mit Marco Samii schon einen weiteren IKB-Banker geholt. Er sollte das Geschäft mit PE-Investoren ausbauen – jener Geschäftsbereich, bei dem nun Schultz in die Führungsebene aufrückt. Er blieb aber weniger als ein Jahr bei Herter & Co und ist inzwischen Head of Leveraged Finance Germany bei ABN Amro. Außerdem verließ zu Jahresbeginn der langjährige Mitarbeiter Robin Hardt nach neun Jahren Herter, um CFO bei einem Start-up zu werden.

Laut des Midcap-Monitors von GCA Altium ist das LBO-Finanzierungsgeschäft in Deutschland nach wie vor stark umkämpft. Bei den meisten Transaktionen sind inzwischen Finanzierungsberater wie Herter & Co eingebunden. Im dritten Quartal vergangenen Jahres haben die Banken ihren Rückstand zu Debt-Fonds etwas verringern können. Der Marktanteil der Banken am LBO-Geschäft betrug in diesem Zeitraum 45 Prozent. Im ersten Halbjahr kamen die Debt-Fonds noch auf einen Anteil von 65 Prozent.

sarah.backhaus[at]finance-magazin.de

+ posts

Sarah Backhaus ist Redakteurin bei FINANCE und DerTreasurer. Sie hat Journalismus an der Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft in Köln studiert. Sarah Backhaus arbeitete während ihres Studiums unter anderem für Onlinemagazine von Gruner + Jahr und schrieb als freie Journalisten für die Handelszeitung, faz.net und Impulse.