Vortrag

Neue Instrumente im Restrukturierungsbaukasten

17. Mai 2019, 11.30-12.00 Uhr

Mit dem präventiven Restrukturierungsrahmen der Europäischen Union werden neue Möglichkeiten zur Sanierung eröffnet, die die europäische Restrukturierungslandschaft verändern werden. Gleichzeitig steht der Werkzeugkasten der Insolvenzordnung zur Verfügung, der seit der Einführung des ESUG im März 2012 und dessen Evaluation im Jahr 2018 stetig verfeinert wird. Wie verhalten sich die unterschiedlichen Instrumente zueinander? Wie können Praktiker sich die vielfältigen Möglichkeiten zunutze machen?

 

 

Referentin
Dr. Alexandra Schluck-Amend
Partnerin, CMS Hasche Sigle