Diskussionsrunde

Neu an einem überfüllten Markt: Können Newcomer-Fonds überhaupt noch erfolgreich in das deutsche Private-Equity-Geschäft einsteigen?

Viel zu viele Private-Equity-Häuser jagen im deutschen Mittelstand einer kaum noch zunehmenden Anzahl an Investitionsmöglichkeiten hinterher. Lassen sich in diesem Umfeld noch erfolgreich neue Fondsprojekte lancieren? Und wenn ja, wie?
19. September 2018, 12.00-12.45 Uhr
Sprecher
Gregor Hilverkus
Partner, Legian Investment Partner

Gregor hilverkus ist Partner des Schweizer Smallcap-Investors Legian, den er mit seinem Partnerkollegen Dirk Mühl im herbst 2016 gegründet hat. Die beiden arbeiteten davor zehn Jahre bei dem Private-Equity-Investor CVC. hilverkus hat zudem das Internetunternehmen Ecapella gegründet und BWL an der WhU – Otto Beisheim School of Management studiert.

Ralf Jourdan
Vorstand, adjust Aktiengesellschaft

Ralf Jourdan ist Gründer und Vorstandsvorsitzender der adjust Aktiengesellschaft. Bereits seit mehr als 15 Jahren zeichnet er in relevanten Führungsfunktionen in Großunter nehmen und dem Mittelstand verantwortlich. Unter anderem war Jourdan Bereichsvorstand der hypoVereinsbank und CEO des 1923 gegründeten Familienunternehmens Nolte, das Möbel und Küchen herstellt.

Marko Maschek
Gründungspartner, Marondo Capital

Marko Maschek ist Gründungspartner von Marondo Capital. Marondo investiert in die nächste Generation von deutschen Mittelständlern aus den klassischen Ingenieurdisziplinen. Maschek ist seit 21 Jahren im VC-/PE-Geschäft tätig, war Mitgründer von Pinova und arbeitete 10 Jahre bei 3i, in Deutschland und den USA.

Dr. Dirk Notheis
Gründungspartner, Rantum Capital

Dr. Dirk Notheis ist Gründer des Mezzanine-Fonds Rantum Capital und des Private-Equity-Fonds Cedarlake, der in deutsche Mittelständler mit China-Bezug investiert. Zuvor war Notheis unter anderem Deutschlandchef der Investmentbank Morgan Stanley. Seine beiden Fondsprojekte verwalten gemeinsam Mittel in Höhe von ca. 1 Milliarde Euro.

Moderation
Michael Hedtstück
FINANCE