Kurzer Schock, dann die Gegenoffensive: Viele Private-Equity-Häuser waren im ersten Lockdown nur kurz mit ihren Portfolios beschäftigt, dann schalteten sie wieder auf Angriff. Buy and Build, Exits, Neuinvestments: Was sich im Achterbahnjahr 2020 bewährt hat – und was nicht.

12. Juli 2021, 16.15–17.00 Uhr

Im Gespräch

Armand von Alberti

Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, Partner, Ebner Stolz GmbH & Co. KG

Armand von Alberti ist Wirtschaftsprüfer und Partner bei Ebner Stolz. Er berät Finanzinvestoren und strategische Investoren bei M&A-Transaktionen. Sein Schwerpunkt sind Due-Diligence- Untersuchungen auf Buy-Side und Sell-Side. Ebner Stolz ist ein führendes, auf den Mittelstand fokussiertes Beratungs- und Prüfungsunternehmen.

Dr. Jochen Brellochs

Mitgründer und Partner, Acorda Unternehmerkapital

Dr. Jochen Brellochs ist Mitgründer und Partner von Acorda Unternehmerkapital, einem Private-Equity-Haus, das in Wachstumsunternehmen aus der DACH-Region investiert, vornehmlich mit Technologiefokus.

Dr. Julian Mattes

Partner, Digital⁺ Partners

Julian Mattes ist Partner bei Digital⁺ Partners und konzentriert sich insbesondere auf Investitionen im Bereich Financial Services Tech. Zuvor war er bei der Deutschen Bank sowie der Commerzbank in Führungspositionen und als Strategieberater bei McKinsey tätig. Digital⁺ Partners ist ein führender Wachstumskapitalgeber für B2B Unternehmen im Industrie- und Finanztechnologiesektor, der sich seit Gründung in 2015 bereits an 15 Unternehmen beteiligt hat.

Nick Money-Kyrle

Gründer, Borromin

Nick Money-Kyrle gründete 2001 Borromin (zuvor Steadfast Capital), ein Lower-Midcap-Private-Equity-Haus, das gerade aus dem vierten Fonds mit einer Größe von 300 Millionen Euro im deutschen Mittelstand investiert.

Gastgeber

Michael Hedtstück

FINANCE