14.35–15.20 Uhr | Roundtable Session 3

Wie operationalisiert man die Erreichung von ESG-Zielen richtig? Während die direkten CO2-Emissionen vergleichsweise einfach mess- und steuerbar sind, stellen die indirekten Emissionen entlang der Wertschöpfungskette oft eine Herausforderung dar. Welche Zielkonflikte entstehen, wenn gleichzeitig Einkaufspreise optimiert werden sollen? Und welche Steuerungskonzepte und Scoringmodelle sind zielführend?

Im Gespräch

Friedemann Kirchhof

Head of Supply Chain Finance,
Siemens Bank GmbH

Friedemann Kirchhof ist seit 2019 Leiter Supply Chain Finance bei der Siemens Bank GmbH. Zuvor war er seit 2009 in vergleichbaren Funktionen bei die Siemens Treasury GmbH für Supply Chain Finance verantwortlich. Vor 2009 war Kirchhof u.a. bei der Siemens plc. in Großbritannien und der Siemens Financial Services GmbH in München tätig.

Dr. Gökhan Yüzgülec

Principal,
INVERTO – a BCG Company

Dr. Gökhan Yüzgülec ist Principal bei INVERTO, einem Tochterunternehmen der Boston Consulting Group mit Fokus auf Einkauf und Supply Chain Management. Bei INVERTO betreut er globale Transformationen für Unternehmen in der Automobilbranche und im Maschinen- und Anlagenbau. Zuvor war er in vergleichbaren Beratungsrollen z.B. bei Deloitte Consulting und am Fraunhofer-Institut für Logistik tätig.

Gastgeber

Michael Piel

VP Corporate Advisory,
CRX Markets

ist als VP Corporate Advisory bei CRX Markets für die Beratung von Unternehmen in den Bereichen Betriebskapital, Liquiditätsmanagement und Finanzierung sowie für die Strukturierung von Betriebskapitalfinanzierungsprojekten verantwortlich. Er ist seit Oktober 2015 für CRX Markets tätig und verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in leitenden Funktionen in den Bereichen Unternehmensfinanzierung und Risikomanagement in verschiedenen Großunternehmen wie Deutsche Bank, Schott und Bilfinger.