Transition Finance: Wie ESG-Links die Transformation fördern

Wie können Unternehmen aus Sektoren, deren Wandel für den Erfolg der Klimawende zentral sein wird, die Transformation durch Green Finance unterstützen? In diesem Roundtable berichte zwei Corporates, wie Sustainability-linked-Transaktionen auf dem Weg helfen können. Darüber hinaus wird diskutiert, wie sich dieser ESG-linked-Markt entwickelt und an welcher Richtschnur Unternehmen sich bei der Umsetzung orientieren können.

23. März 2021, Session 3, 14.25–15.10 Uhr
Referent
Stefan Hess
Head of Group Financing, Rating & Bank Relations, Siemens Energy AG

Stefan Hess verantwortet im Bereich Treasury und Corporate Finance der Siemens Energy die Themen „Group Financing, Rating und Bank Relations“. Durch seine frühere Tätigkeit bei Banken und im Corporate Treasury in ähnlicher Funktion, verfügt er über langjährige Erfahrung in der Unternehmensfinanzierung und den Kapitalmärkten.

Frank Waechter
Global Director Treasury & Insurance, PUMA SE

Frank Waechter ist Global Director Treasury & Insurance bei der PUMA SE. Seit 2011 leitet er alle Treasury- und Versicherungsaktivitäten für die PUMA Gruppe weltweit. Darüber hinaus ist Waechter aktives Mitglied im Arbeitskreis „Risk Management“ des Verbands Deutscher Treasurer e.V. (VDT) und im Arbeitskreis „Financial Tools“ des United Nations Fashion Charter for Climate Change.

Gastgeberin
Henrike Pfannenberg
Leiterin des ESG Kompetenzteams Unternehmensbank, Deutsche Bank AG

Henrike Pfannenberg leitet das ESG-Kompetenzteam der Unternehmensbank. Sie verfügt über rund zehn Jahre Erfahrung im Bereich Sustainable Finance, u.a. bei der GLS Bank, und war mit verschiedenen ESG-bezogenen Aufgaben betreut: auf Konzernebene, in Investor Relations, im ESG Team der DWS sowie in der Investment Bank – zuletzt im Sustainable Finance Team im Kapitalmarktgeschäft.