EventsStructured FinanceCFOs als Inno...

CFOs als Innovatoren

Die Transformation der Geschäftsprozesse in die Cloud verlangt mehr als technisches Know­how. Die eigentliche Revolution liegt im Business­Bereich. Warum jetzt die CFOs gefragt sind.

Gestern waren die die Kriterien „Environ­ment, Social, Governance“ (ESG) noch ein Thema für Idealisten, heute bestimmen sie die Bewertung von Unternehmen am Kapitalmarkt mit. Die rasante Veränderung der Märkte und die aktuellen Krisen bringen neue Geschäftsmodelle zutage und machen alte zunichte. Und der intensive Wettbe­werb in nahezu allen Branchen zwingt die Unter­ nehmen, effizienter zu werden.

Den nächsten „Schwarzen Schwan“ kann niemand vorhersehen. Doch die Unternehmen sollten unbedingt in der Lage sein, kritische Schwachstellen in ihren Geschäftsprozessen zu erkennen. CFOs stehen in der Pflicht, eine umfas­sende Transformation der Geschäftsprozesse und der unternehmerischen Steuerung mit voranzu­treiben.

Rolle des CFOs

Auf diese Herausforderungen antwortet die Technologiewelt scheinbar einhellig: „Cloud-Transformation“. Die Migration der unternehmeri­schen Transaktions- und Informationssysteme in die Cloud verspricht Agilität (durch regelmäßig aktualisierte Prozessinnovationen) und optimier­te Bilanz­ und Kostenstrukturen (Capex­/Opex­ Shift). Damit der Wandel aber gelingt, sind zwei Dinge essentiell. Zum einen muss die Verände­rung als Business­-Transformation verstanden und umgesetzt werden. Zum anderen braucht es einen Wegweiser, also klare Best Practices und ein aus­ geprägtes analytisches Verständnis der Prozesse und von deren Optimierungspotential.

Eine Business­-Transformation gelingt nicht, wenn der Blick auf einzelne Silos gerichtet ist. Um den komplexen Herausforderungen gerecht zu werden, benötigen CFOs eine klare Sicht auf die End­-to­-End­-Prozesse im Unternehmen. Es ist da­her essentiell, sich mit den unternehmerischen Transformationsprioritäten entlang dieser Pro­zesse auseinanderzusetzen und eine fachlich getriebene Transformations­-Roadmap daraus abzu­leiten. So ist sichergestellt, dass ein konkreter geschäftlicher Mehrwert entsteht. Und das auch dann, wenn die Umsetzung – cloud­-typisch – mo­dular und in schnellen Schritten erfolgt.

“Eine Business­ Transformation ge­ lingt nicht, wenn der Blick auf einzelne Silos gerichtet ist.”

Sind die fachlichen Prioritäten der Transformati­on gesetzt, hilft Process Mining bei der Konkretisierung der Roadmap. Die Schwachstellen der Prozesse werden aus einer „Bottom­-up“­Sicht heraus analysiert und transparent gemacht. Das versetzt Unternehmen in die Lage, ihre zuvor ge­setzten Transformationsziele zu verifizieren und zu verfeinern. Insbesondere aber lassen sich mit einem integrierten Prozess­-Benchmarking die Ressourcen auf die wichtigsten Problemstellen fokussieren. Das optimiert den Return on Invest­ment (ROI). Die Nutzung von innovativen Pro­zess­-Best-­Practices stellt sicher, dass die Schwach­ stellen optimiert werden und die Transformation effizient ans Ziel kommt.

Vorteile der Cloud

Finanzchefs kommt bei der Transformation ih­res Unternehmens eine Kernrolle zu: Zum einen verantworten sie die Mittelallokation und über­wachen die fachliche Fundierung der Transformation. Zum anderen profitieren sie unmittelbar, ist die Finanzfunktion doch in der Regel der erste Nutznießer von standardisierten und automati­sierten Prozessen. Schließlich versprechen diese eine hohe Flexibilität und eine intelligente szena­rienbasierte Steuerung. Das Fazit: Wer mit einem fundierten Prozessverständnis, Best Practices und einem klaren Vorgehensmodell in die Cloud geht, erzielt mit viel höherer Wahrscheinlichkeit einen positiven ROI.

Autor

Weitere Inhalte zum Thema