Meet the Expert

Um welches Thema geht es im Expertengespräch?

Die geopolitische Situation hat zu einem starken Anstieg von Preisen und erhöhtem Working-Capital-Bedarf geführt. Firmen verändern ihre Geschäftsmodelle, um über E-Commerce näher an die Kunden zu rücken. Die HSBC als weltweit größte und mehrfach ausgezeichnete Trade-Finance-Bank hat digitale Lösungen mit ihren Kunden entwickelt, um diese Herausforderungen auf der Einkaufs- und Verkaufsseite zu adressieren.

Warum ist das Thema für CFOs und Treasurer relevant?

Digitale Lösungen im Trade Finance reduzieren das Working Capital und automatisieren Prozesse, was zu mehr Sicherheit und Kosteneinsparungen führt. Sie können gleichzeitig zur Stabilisierung der Lieferketten beitragen, indem sie insbesondere KMU-Lieferanten Liquidität zuführen. Außerdem können viele Lösungen auch die Erreichung der ESG-Ziele des Unternehmens unterstützen.

Was erwartet die Teilnehmer im Gespräch mit dem Experten?

Ausgehend von Ihrem Bedarf stellen wir Ihnen bereits existierende Lösungen vor. Diese umfassen derzeit u.a.

  • komplette Digitalisierung von Akkreditiven und Garantien end-to-end
  • Lieferantenfinanzierung (Pre- and Post-Shipment) inkl. digitaler Kreditentscheidung und ESG-Elementen
  • „Buy now, pay later“: in E-Commerce-Portale integrierte Finanzierungslösungen für B2B-Geschäft inkl. digitaler Kreditentscheidung

Experte

Hermann Purr

Head of Global Trade and Receivables Finance,
HSBC Deutschland

Hermann Purr ist Head of Global Trade and Receivables Finance bei HSBC. Er ist seit mehr als 30 Jahren in den Bereichen Trade Finance und Supply Chain Finance tätig und begleitet mittelständische wie auch globale Unternehmen in der DACH-Region bei ihren Trade-Aktivitäten. Der Schwerpunkt liegt dabei derzeit auf Nachhaltigkeit und Plattformökonomie.