GREEN FINANCE

Wasserstoff als Teil der Dekarbonisierungsstrategie

Bis Mitte des Jahrhunderts will die EU CO2-neutral werden. Dafür soll die Wirtschaft verstärkt auf Wasserstoff setzen. Da der Einsatz der Technologie noch deutlich teurer als Gas oder Kohle ist, will die Bundesregierung sogenannte Carbon Contracts of Difference vergeben, die die Zusatzkosten ausgleichen. Wie Unternehmen es schaffen mit dem Transformationsdruck bei ihren Produkten umzugehen und die Kunden von ihren Innovationen zu überzeugen, zeigt das Beispiel des Anlagenlieferanten SMS Group.

Session 15 | 26. November, 14.00 Uhr
Referenten
Jens Oliver Haupt
Head of Financial Services, SMS group GmbH

Jens Oliver Haupt ist seit 2014 Global Head of Financial Services der SMS group. 1997 begann er bei SMS im Bereich Project and Trade Finance und war von 2007 bis 2014 Leiter des zentralen Vertriebs und Marketings. SMS group ist ein weltweit führender Anlagenlieferant in der Metallindustrie mit einem Umsatz von ca. 3 Mrd. EUR und 13.100 Mitarbeitern weltweit.

Dr. Thomas Hansmann
Executive Vice President Metallurgical Plants and Environmental Technologies, SMS group GmbH

Dr. Thomas Hansmann begann seine Tätigkeit bei Paul Wurth SA im Jahr 1995 und bekleidete seitdem verschiedene Funktionen im Unternehmen. 2019 wurde er zum Vice President Metallurgical Plants and Environmental Technologies der SMS Group GmbH ernannt. SMS group ist ein weltweit führender Anlagenlieferant in der Metallindustrie mit einem Umsatz von ca. 3 Mrd. EUR und 13.100 Mitarbeitern weltweit.

Gastgeber
Frank Sibert
Head of Sustainable Business, BNP Paribas

Frank Sibert ist Head of Sustainable Business Germany bei BNP Paribas. In dieser Funktion treibt er die Sensibilisierung für Klima- und Nachhaltigkeitsrisiken voran und koordiniert das Angebot nachhaltiger Finanzierungslösungen innerhalb der BNP Paribas Gruppe in Deutschland. BNP Paribas ist eine führende europäische Bank mit internationaler Reichweite und mit mehr als 199.000 Mitarbeitern in 71 Ländern vertreten.