Session 6, 24.11.2022, 10.15-11.00 Uhr

Im Frühjahr dieses Jahres hat Family Trust Investor (FTI) Tiefenbach Control Systems, einen Hersteller anspruchsvoller elektrohydraulischer Steuersysteme, übernommen. Die Private-Equity-Gesellschaft FTI ist auf Übernahmen im Rahmen von Nachfolgelösungen bei industriellen Mittelständlern fokussiert. Zusammen mit der Tiefenbach-Eigentümerfamilie Knapheide hat FTI die Transaktionsstruktur erarbeitet und sich für die über 19 Mio. Euro schwere Finanzierung einen Bankpartner zur Seite geholt. Wie die Zusammenarbeit zwischen Investor und Bank möglichst effizient gestaltet werden kann und welche Finanzierungsparameter bei Nachfolgefinanzierungen essentiell sind, wird FTI-Director Friedrich Wallwitz auf dem Roundtable berichten.

Im Gespräch

Friedrich Graf von Wallwitz

Director,
Family Trust Investor FTI GmbH

Friedrich Wallwitz ist Director bei Family Trust Investor und seit 2018 im Beteiligungsgeschäft aktiv. Vor Family Trust war er als Investor für Gimv sowie als M&A-Berater mit Fokus auf Nachfolgesituationen für Edmond de Rothschild und PMB Capital tätig und begleitete familiengeführte Unternehmen durch einen Eigentümerwechsel. Seine Karriere begann er bei J.P. Morgan als Rohstoffhändler. Friedrich Wallwitz hält einen B.A. Economics und Internationale Beziehungen der Lancaster University sowie einen LL.M. Law & Economics der Universitäten Hamburg, Rotterdam und Berkeley. Neben seiner Tätigkeit bei J.P. Morgan absolvierte er einen M.A. Christliche Theologie an der University of London.

Gastgeberin

Evelyn Hanecker

Spezialistin Financial Engineering,
Commerzbank AG

Evelyn Hanecker ist bei der Commerzbank AG als Financial-Engineering-Spezialistin tätig. Zuvor war sie als Firmenkundenbetreuerin für die Bank am Standort München aktiv. Erste Transaktionserfahrung sammelte sie bereits während ihres Studiums. Sie hält einen Bachelor-Abschluss in BWL und einen Masterabschluss der Universität Regensburg in Corporate Finance und Quantitativer Finanzwirtschaft.