RISIKOMANAGEMENT

Rohstoffrisikomanagement und (freiwillige) CO2-Kompensation

Umwelt- und Nachhaltigkeitsaspekte bestimmen immer mehr das unternehmerische Handeln – gerade auch im Bereich der Rohstoffbeschaffung und Lieferketten. Gleichzeitig stellen bewusst nachhaltig aufgestellte Lieferketten ein wichtiges Element des Risikomanagements dar. Die CO2-Bilanz ist dabei ein wichtiges Kriterium. Der Emissionshandel ermöglicht neben Risikomanagement auch CO2-Neutralität. Wir zeigen auf, wie das geht.

Session 2 | 23. November, 13.00-13.45 Uhr
Referent
Dr. Philipp Reisert
Geschäftsführender Gesellschafter, C. HAFNER GmbH & Co. KG

Dr. Philipp Reisert ist nach BWL-Studium und Promotion (St. Gallen, Schweiz) und Beratertätigkeit bei Boston Consulting Group seit 25 Jahren als geschäftsführender Gesellschafter bei der C. HAFNER GmbH & Co. KG verantwortlich für Vertrieb. Das Familienunternehmen zählt mit 230 Mitarbeitern und einem Umsatz von 1 Mrd. € zu den führenden Unternehmen Europas im Bereich der Edelmetalltechnologie.

Gastgeber
Andreas Innetsberger
Director Corporate Sales Commodity, Commerzbank AG

Andreas Innetsberger ist Spezialist im Thema Rohstoffpreisabsicherung und mitverantwortlich für die Entwicklung des Absicherungsgeschäfts mit Firmenkunden in den Sektoren Industriemetalle, Energie, Emissionshandel, Edelmetalle und Agrarrohstoffe.