TREASURY

Entwicklung einer effektiven Energy-Hedging-Strategie

Bei vielen Unternehmen stehen Energiekosten für einen beträchtlichen Teil der Kosten. Volatile Preise für Elektrizität und Gas sind daher eine Herausforderung für das Risikomanagement. Der Pharmadienstleister Vetter hat deshalb ein neues Energiekonzept entwickelt und in diesem Zuge eine Hedging-Strategie aufgesetzt. Wie das Unternehmen dabei vorgegangen ist, wie die Absicherung von Rohstoffrisiken nun funktioniert und welche Vorteile Vetter von der Neuordnung hat, zeigt dieser Roundtable.

Session 1 | 23. November, 11.00-11.45 Uhr
Referent
Markus Nowak
Head of Treasury, Vetter Holding GmbH & Co.KG

Markus Nowak leitet seit 2018 das Treasury bei Vetter. Er hat nach dem Studium zehn Jahre lang diverse Positionen im Treasury bekleidet. Über Stationen u.a. bei Bilfinger in Mannheim kam er zu Vetter. Vetter ist ein weltweit führender Pharmadienstleister mit Hauptsitz in Ravensburg. Das Unternehmen beschäftigt 4.900 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2019 einen Umsatz von 669 Mio. Euro.

Gastgeber
Altamash Scheik
Currencies and Commodities Sales, SEB AB Frankfurt Branch

Altamash Scheik ist seit Mai 2018 bei der SEB AB Frankfurt Branch beschäftigt. Dort ist er im Bereich Markets, Fixed Income Sales und Currencies and Commodities Sales (FICC Markets) tätig und für Firmen- und institutionelle Kunden zuständig. Sein Schwerpunkt liegt hier auf Rohstoffen. Altamash war 18 Jahre lang für die Commerzbank Frankfurt tätig und leitete in seiner vorherigen Funktion den institutionellen Vertrieb für Rohstoffe.