TREASURY

Treasury-System: Worauf man bei einem neuen System achten sollte

Die Einführung eines neuen TMS stellt alle betroffenen Abteilungen vor Herausforderungen. So sind Prozessstandardisierungen und gruppenweites Change Management unerlässlich, wenn mit Hilfe des TMS eine weitgehende Automatisierung von Liquiditätsplanung, Cash und Collateral Management erreicht werden soll. Aber wie kann ein Auswahlprozess für ein neues TMS aussehen? Worauf sollte man bei einem System achten? Und welche Rolle spielen Zukunftstechnologie wie Machine Learning?

Session 10 | 25. November, 13.00-13.45 Uhr
Referent
Jörg Ritthaler
Head Capital Management & Financing, Helvetia Insurance Group

Jörg Ritthaler leitet bei der Helvetia Versicherungsgruppe den Bereich Group Treasury & Capital Management, der die Steuerung und Bewirtschaftung der Liquidität und des Kapitals umfasst. Die Helvetia ist im Leben- und im Nicht-Lebengeschäft in der Schweiz und in Europa aktiv. Darüber hinaus bietet sie maßgeschneiderte Specialty-Lines-Deckungen und Rückversicherungen international an.

Gastgeber
Helmut Springer
Vice President Sales, ION Treasury

Helmut Springer verantwortet den Bereich Sales von ION Treasury im deutschsprachigen Raum und Benelux. Davor leitete er den Bereich Professional Services. Er blickt auf mehr als zwölf Jahre Erfahrung bei ION zurück.