Session 1, 24.11.2021, 11.45-12.30 Uhr

Betriebliche Versorgungssysteme unterliegen in Zeiten des Niedrigzinses und verschärfter Regulierung zunehmend einem Modernisierungsdruck. Dabei geht es darum, Zusagen und Pläne an die Realitäten am Finanzmarkt anzupassen, Chancen und Risiken in ein Gleichgewicht zu bringen und die Versorgungsleistungen individuell zu gestalten. Der Workshop zeigt anhand eines Unternehmensbeispiels, wie sich bAV-Modelle modernisieren lassen.

Im Gespräch

Ursula Tölke

Executive Director,
AviAlliance GmbH

Ursula Tölke (Dipl.-Kffr., LL. M.) ist seit dem Jahr 2000 für AviAlliance in verschiedenen Funktionen im Bereich M&A und Asset Management tätig und verantwortet seit 2012 die Geschäfte der AviC GmbH & Co. KGaA. Sie übernahm die Leitung komplexer Erwerbs -und Strukturierungsprojekte im Portfolio und modernisierte im Jahr 2017 die betriebliche Altersversorgung der Unternehmensgruppe.

Gastgeber

Christof Quiring

Head of Workplace Investing, Fidelity International

Christof Quiring ist seit 2006 Leiter des Bereichs Workplace Investing bei Fidelity International und für die Unternehmenskunden im Bereich Investment- und Pensionslösungen verantwortlich. Zuvor war Quiring bei Union Investment für den Bereich „Portfolio Analysis“ zuständig und baute bei Invesco den Geschäftsbereich Pensionsmanagement auf.

Dieser Roundtable findet in Stuttgart statt und wird online gestreamt.