Structured FINANCE - Suche

Lade Veranstaltungen

Allokation politischer Risiken bei Infrastrukturfinanzierungen

Structured FINANCE, 9. November: Session 6 - 11.10-12.10 Uhr

Infrastrukturprojekte in Schwellenländern bergen politische und kommerzielle Risiken. Beispiele von Flughäfen in Griechenland, Russland und Peru zeigen, wie Entwicklungsbanken helfen können.

REFERENT

Michael J. Schütt, Leiter Finanzen, Fraport AG

Michael J. Schütt ist VP, Leiter Finanzen der Fraport AG. Innerhalb des Finanzbereichs sind die Tätigkeiten Cash- & Liquiditätsmanagement, Corporate Finance, Zins- & Währungshandel sowie das Risikomanagement gebündelt. Vor seiner heutigen Zeit im Hause Fraport war Michael J. Schütt 8 Jahre im Bankensektor sowie als Leiter Treasury in einem Industrieunternehmen tätig. Fraport ist Deutschlands größter Flughafenbetreiber.

GASTGEBER

Maximillian Fülster, Country Manager for Germany, Austria, Switzerland, IFC – World Bank Group

Karsten Fülster leitet das Frankfurter Büro der International Finance Corporation (IFC) ein Unternehmen der Weltbankguppe, mit Zuständigkeit für Deutschland, Österreich und der Schweiz. Ziel ist es, Unternehmen bei der Umsetzung ihrer Wachstumsstrategien in Schwellenund Entwicklungsländern zu unterstützen. IFC stellt langfristige Eigenund Fremdkapitalfinanzierung bereit, mit dem Ziel, die Nachhaltigkeit von Projekt- oder Unternehmensinvestitionen zu stärken.