INTERNATIONAL

Erfolgreiche Internationalisierung in Lateinamerika

Lateinamerikas Volkswirtschaften zeigen sich nicht immer krisenfest, doch in der Summe lohnen sich langfristige Engagements dort zumeist. Die Reformen und die wirtschaftliche Belebung in Brasilien bieten eine gute Basis für eine Internationalisierung in diesen Markt. Das Freihandelsabkommen zwischen der EU und dem Mercosur wird die Region für europäische Anbieter weiter öffnen.

27. November 2019, Session 1: 11.30-12.30 Uhr
Referenten
Bernhard Kunsmann
CFO, CRONIMET Holding GmbH

Bernd Kunsmann ist seit 2011 als CFO der CRONIMET Holding GmbH verantwortlich für Finanzen und Recht. Zuvor war er bei der Deutschen Bank AG tätig, zuletzt als Mitglied der Geschäftsleitung Firmenkunden, Region Württemberg. Die CRONIMET Holding Gruppe ist mit über 1500 Mitarbeitern an 70 Standorten weltweiter Spezialist für Edelstahlschrott, Ferrolegierungen und Primärmetalle.

Christoph G. Schmitt
Ehemaliger Hauptgeschäftsführer, Lateinamerika Verein e.V.

Christoph G. Schmitt war von 2004 bis 2018 Hauptgeschäftsführer des Lateinamerika Vereins e.V. in Hamburg. Zuvor war er bei verschiedenen Handelsunternehmen für die Führung von Vertriebsgruppen in Ostasien, Südamerika und Afrika verantwortlich. Der Lateinamerika Verein e.V. ist das Unternehmernetzwerk und die Informationsplattform für die deutsche Wirtschaft mit Interesse an Lateinamerika.

Gastgeber
Peter Stindt
Leiter Business & Corporate Banking, Santander Consumer Bank AG

Peter Stindt ist seit 2011 Leiter Firmenkunden Deutschland bei der Santander Consumer Bank AG. Davor war er 27 Jahre bei der Deutschen Bank in verantwortlicher Leitung des Privat- und Firmenkundengeschäfts an verschiedenen nationalen und internationalen Standorten tätig. Banco Santander hat seinen Hauptsitz in Spanien und ist in zehn Kernmärkten präsent. Santander hat weltweit über 144 Millionen Kunden, 13.500 Filialen und rund 202.700 Mitarbeiter.