RATING

M&A – Wie Szenarioanalysen und Ratingprozess bei Carve-Outs helfen

Will sich ein Großkonzern von einem Unternehmensteil trennen, folgt ein komplexer Verkaufsprozess. Um Interessenten, vor allem Finanzinvestoren, bei der Bewertung zu helfen, kann ein eigener Ratingprozess bei dem Verkaufsobjekt durchgeführt werden. Szenarioanalysen unterstützen den Käufer zudem dabei, die beste Finanzierungstruktur für den Deal zu wählen. Für wen ein solches Vorgehen geeignet ist, und welche Erfahrungen Evonik mit dieser Methode gemacht hat, erfahren Sie in diesem Roundtable.

27. November 2019, Session 1: 11.30-12.30 Uhr
Referent
Daniel Schweitzer, CFA
Director Capital Markets & Group Advisory, Evonik Industries AG

Daniel Schweitzer ist als Director Capital Markets für die Evonik Industries AG in Essen tätig. Er betreut insbesondere Kapitalmarkt- und Bankenfinanzierungen sowie die Rating und Creditor Relations Themen im Konzern. Frühere Positionen waren im Corporate Finance von E.ON und im Investmentbanking der HSBC. Evonik ist ein weltweit führendes Unternehmen der Spezialchemie.

Gastgeber
Matthias Hellstern
Managing Director, Moody's

Matthias Hellstern ist Teamleiter in der European Corporate Finance Group von Moody’s Deutschland und leitet das Frankfurter Analystenteam mit Fokus auf der Fertigungsindustrie. Moody’s Investors Service ist ein führender Anbieter von Ratings, Research und Risikoanalysen für rund 120 Länder, 11.000 Unternehmen, 21.000 öffentliche Emittenten und 72.000 strukturierte Finanzierungen.