DIGITALISIERUNG

Die Vorteile eines Pay-per-use-Finanzierungsmodells

Der Maschinenbauer Mikron hat Pay-per-use-Finanzierungsmodelle aus zwei Perspektiven getestet: Als Kunde nutzt Mikron die Finanzierungsform selbst, um den Cash-Bestand zu schonen. Inzwischen bietet Mikron aber auch für seine eigenen Produkte Pay-per-use-Modelle an. Unter welchen Voraussetzungen sich Pay-per-use-Ansätze lohnen und wie die ersten Reaktionen der Mikron-Kunden auf das Bezahlmodell je Nutzung ausgefallen sind, erklärt der Geschäftsführer in diesem Workshop.

27. November 2019, Session 2: 13.45-14.45 Uhr
Referent
Peter Sauter
Geschäftsführer, Mikron GmbH Rottweil

Seit 7 Jahren Geschäftsführer bei Mikron in Rottweil, davor leitende Funktionen bei Marquardt, Felsomat und Böhringer Werkzeugmaschinen. Mikron entwickelt und vertreibt Automatisierungslösungen, Fertigungssysteme und Zerspanungswerkzeuge. Weltweit arbeiten über 1300 Mitarbeiter für Mikron, der Jahresumsatz betrug 2018 155 Mio. CHF.

Gastgeberin
Magdalena Mehler
Senior Sales Cosultant Industry Vendors, Siemens Finance & Leasing GmbH (eine Gesellschaft der Siemens Financial Services)

Vendor Manager Industry Vendors, seit 2013 bei der Siemens Finance & Leasing in der Region Südwest tätig. Siemens Financial Services bietet Finanzlösungen für Firmenkunden und unterstützt mit z.B. Leasing-Finanzierungen diese bei Investitionsvorhaben. Weltweit arbeiten über 2800 Experten für SFS, die Bilanzsumme betrug 2018 28,3 Mrd.€.